Berge

Berge – das Gegenteil von Strand und Meer. Wenn doch beides gleichzeitig zu haben wäre, dann wäre ich genau dort. Die Berge als Blickfang, als Wetterküche, als Lebensraum, voller Einsamkeit und Sehnsucht, zum Seele baumeln lassen, zum klettern, zum schauen, zum meditieren, zum oben ankommen, zum runterkommen. Die Welt wäre arm ohne Berge.

Hier eine Auswahl meiner Gebirgsimpressionen. Entstanden sind sie in Österreich, Deutschland, Slovenien und Südtirol.

error: Content is protected !!